DJI Osmo Mobile 6 ist da und noch richtig teuer


DJI Osmo Mobile 6 Vollständiges Zubehör Held

TL;DR

  • Der DJI Osmo Mobile 6 ist gerade gelandet und damit das neue Flaggschiff-Smartphone-Gimbal der Marke.
  • Es bietet einige subtile Upgrades gegenüber dem letztjährigen DJI OM 5.
  • Leider hat es auch den gleichen Preis wie das OM 5, nämlich 159 US-Dollar.

Letztes Jahr brachte DJI den OM 5 auf den Markt, den damals neuesten Smartphone-Gimbal. In unserem Test haben wir es zwar als das wohl beste Smartphone-Gimbal auf dem Markt gelobt, aber auch als viel zu teuer kritisiert.

Heute bringt DJI den Nachfolger auf den Markt: den DJI Osmo Mobile 6. Wir sind uns nicht sicher, warum DJI zu „Osmo Mobile“ statt zu „OM“ zurückkehrt, und wir sind uns auch nicht sicher, warum sich das Unternehmen dafür entschieden hat der Osmo Mobile 6 genauso teuer wie der OM 5.

Unabhängig davon scheint der Osmo Mobile 6 ein großartiger Gimbal zu sein. Es hat den gleichen faltbaren Formfaktor wie das OM 5 mit einer neuen dunkelgrauen Farbe, die es professioneller aussehen lässt. Es wurde überarbeitet, um etwas kompakter zu sein und gleichzeitig größere/schwerere Telefone handhaben zu können.

Beim DJI Osmo Mobile 6 sind jedoch nur drei Funktionen wirklich neu. Die erste ist leider exklusiv für das iPhone und heißt Quick Launch. Auf diese Weise können Sie Ihr iPhone in die Klemme einrasten und die DJI Mimo-App automatisch starten. Wir gehen davon aus, dass dies mit MagSafe-Verbindungen zu tun hat, obwohl DJI darauf nicht näher eingeht. Unabhängig davon funktioniert dies nicht für Android-Telefone. Die zweite neue Funktion ist ein integriertes Statusfeld, das Ihnen auf einen Blick den Akkustand anzeigt und Ihnen mitteilt, welchen Gimbal-Modus Sie verwenden. Die dritte neue Funktion ist ein Seitenrad, mit dem Sie Fokus und Zoom manuell steuern können.

Diese neuen Funktionen scheinen cool, aber werden sie ausreichen, um den Preis zu rechtfertigen? Bei $159, der DJI Osmo Mobile 6 ist genauso teuer wie der OM 5, was ihn zu einem der teuersten Smartphone-Gimbals auf Verbraucherebene auf dem Markt macht. Die Zeit wird zeigen, ob die Käufer dies akzeptieren oder nicht.