blog

5 interessante Fakten über das klösterliche Skriptorium


Bede ist ein Künstler mit langjährigem Interesse an der Klostergeschichte.

Vielleicht haben Sie schon einmal eine exquisit illuminierte Handschrift aus nächster Nähe bewundert. Vielleicht haben Sie Ihren Geist mit den Werken von Aristoteles, Platon und St. Augustinus bereichert. Solche Schätze können wir uns heute größtenteils durch die fleißigen Arbeiten klösterlicher Schreiber und Künstler des sogenannten dunklen Mittelalters und des späteren Mittelalters erfreuen. Das reiche kulturelle Erbe der Griechen und Lateiner sowie die Schätze der Kirchenväter wurden bewahrt und durch klösterliche Zentren verbreitet. Das klösterliche Skriptorium oder der Ort, an dem Manuskripte hergestellt wurden, hat fünf Hauptmerkmale.



Source link

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: